top of page
Suche
  • AutorenbildJulia Ramos

Let me re-introduce myself…

Der Blog ist noch nicht so alt und meine erste Vorstellung ist wenige Seiten entfernt.

Außerdem gibt es auch noch die „Über mich“-Seite, warum schreibe ich also einen neuen Beitrag?

Weil ich etwas ändern möchte. Ich bin gelernte Bankkauffrau, habe eine Weiterbildung zur Wirtschaftsfachwirtin und habe jahrelang in der Kundenbetreuung gearbeitet. Erst mit Privatkunden und dann mit Firmenkunden und habe KMU’s betreut.

Gezeigt habe ich meine Erfahrung in meinem Außenauftritt kaum, weil es mir nicht wichtig war, meine Leistung vor mir her zu tragen. Bis ich verstanden habe, solange mich meine Kundinnen nicht kennen, brauchen sie etwas, dass sie auf mich aufmerksam macht und das ihnen Vertrauen in mich gibt.

Und genau das macht meine Leistung, denn sie zeigt, dass ich nicht nur heiße Luft rede, sondern, dass ich weiß wovon ich rede.

Wenn ich sage, dass ich viele Kunden betreut habe und unzählige Kundengespräche geführt habe, dann klingt das nach blabla, wenn ich sage, dass ich mit über 100.000 Kunden Gespräche geführt habe, dann klingt das unglaublich, aber es zeigt, dass ich weiß, wovon ich spreche. Denn ja, es waren so viele Kundengespräche.


Ich habe mit den unterschiedlichsten Menschen gesprochen, aus allen Schichten in fast allen Lebenslagen und weiß, wie man auf seinen Gesprächspartner eingehen kann. Vor allem weiß ich, wann es gut ist, sich auf sein Gegenüber einzulassen und wann es ratsamer ist, jemanden weiterziehen zu lassen.

Wie man erkennt, was man am besten machen sollte, kann ich dir auch erklären.

Bei sämtlichen Fragen rund um den Kontakt mit deinen Kunden ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ich eine ähnliche Situation erlebt habe, oder jemanden durch so etwas begleitet habe.

Denn ich kann nicht nur mit den Kunden umgehen, ich kann es auch anderen beibringen und ich habe während meiner Zeit bei den Banken die unterschiedlichsten Kollegen und Kolleginnen auf dem Weg zum Kundenbetreuer erfolgreich begleitet.


Kundenbindung ist übrigens eines der wichtigsten Themen im Business: Denn über die Kunden kommt das Geld zu dir. Das ist die logische und sehr offensichtliche Tatsache. Deswegen spielt auch die Fähigkeit des Verkaufens eine große Rolle. Deswegen gibt es so viele Verkaufs-Coaches.

Allerdings ist es mit dem Verkaufen alleine nicht getan. Und ja, ich bin eine sehr gute Verkäuferin und nein, ich brauche dazu keine Tricks, sondern ich kann verkaufen, ganz ohne Manipulation.

Mein Thema ist die Kundenbindung und meine Kundinnen sind Business-Frauen, die ein dauerhaft erfolgreiches Business aufbauen und die verstanden haben, dass die Zusammenarbeit mit den Kunden einen enormen Einfluss auf die eigene Zufriedenheit und den Erfolg des Business hat.


Ich bin Mentorin weil ich mein Wissen gerne mit Frauen teilen möchte, die es benutzen, um sich ein erfolgreiches Business aufzubauen und sich damit ein gutes Leben machen können. Ich arbeite mit Frauen zusammen, denen es wichtiger ist, mit den richtigen Kunden viel Geld zu verdienen, als geldgierig jedem möglichen Verkauf hinterherzurennen.

Zu dem Thema habe ich noch mehr Gedanken, deswegen lade ich dich dazu ein, dir mein Podcast anzuhören „Lebe deinen Kundentraum“. Du findest ihn auf Spotify und Apple.

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schwieriges Thema: es geht um einen Angehörigen

Was ist, wenn es in dem schwierigen Thema um einen Angehörigen deines Patienten geht? Selbstverständlich ist dir bewusst, dass du keine Diagnose stellen kannst und deine Meinung zu dem medizinischen V

Schwieriges Thema: der Patient ahnt nichts

Wie geht man mit einem schwierigen Thema um, wenn der Patient nichts ahnt? Wie so oft, betone ich auch hier, dass es keine Patentlösung gibt. Es gibt jedoch eine gute Richtung, die es dir und deinem G

Schwieriges Thema: der Patient vermutet etwas

Im letzten Beitrag ging es darum, wie du mit schwierigen Themen umgehst, wenn dein Patient bereits Bescheid weiß. Dabei haben wir festgehalten, wie wichtig es ist, dass du den Raum für Gefühle und Ged

Comments


bottom of page