top of page
Suche
  • AutorenbildJulia Ramos

Selbstbestimmt und erfolgreich im Business durch ein starkes Selbstbewusstsein

Eine ganz schön lange Überschrift mit aussagekräftigen Wörtern, aber was steckt da hinter?

Wie so oft ist es eine persönliche Definitionssache, deswegen fangen wir damit an, was es für mich bedeutet „erfolgreich im Business“ zu sein.

Es gibt Frauen, die führen ihr Business als Nebeneinkommen und wollen gar nicht viel Geld damit verdienen. Sie sind bereits sehr zufrieden, wenn sie ein paar Hundert Euro im Monat zu ihrem normalen Einkommen dazu verdienen.

Dann gibt es Frauen, die mit ihrem Business ihre Leidenschaft ausleben und denen es nicht darauf ankommt, Geld zu verdienen, sondern ihr Hauptaugenmerk liegt auf dem Verwirklichen ihres Herzenswunsches.

Wenn das deine Definition von ‚erfolgreich im Business sein‘ ist, dann freut es mich sehr, wenn du deinen Erfolg erreichst.

Sehr wahrscheinlich ist es allerdings, dass deine Definition von Erfolg anders aussieht, nämlich so, dass du deinen Lebensunterhalt von deinem Business verdienst und dir dein Leben nach deinen Wünschen gestalten kannst. Sei es, dass du Work-and-Travel machst, oder dass du es genießt, deine Zeit nach deinen Wünschen und Bedürfnissen einzuteilen.

Auf alle Fälle brauchst du für deinen Erfolg im Business ein gutes Einkommen.


Ist dir in der Überschrift aufgefallen, dass ich zu „erfolgreich“ im Business auch ein „selbstbestimmt“ gesetzt habe? Du hast doch dein eigenes Business und bist dein eigener Chef, warum also noch extra das selbstbestimmt erwähnen?

Wenn du dein eigenes Business gegründet hast und aus einer festen Anstellung kommst, dann kann es leicht passieren, dass du dich in deiner Arbeit, bewusst und/oder unbewusst, von deinen Kunden bestimmen lässt.

‚Der Kunde ist König‘ ist ein ziemlich giftiger Satz, wenn man ihn falsch anwendet.

Es kann passieren, dass du aus Angst und Bedenken um dein Einkommen die falschen Kunden annimmst. Die Kunden, die nur aufs Geld schauen und überall sparen wollen, oder die Kunden, die dir ständig vorschreiben wollen, was du wann und wie zu machen hast.

Wenn du solche Kunden hast, dann bist du in deiner Arbeit und dadurch in deinem Business fremdbestimmt, denn du erfüllst nicht deine Anforderungen, sondern die der Kunden und das führt auf Dauer zu Unzufriedenheit.


Deswegen ist ein erfolgreiches Business für mich eines, indem du deinen Lebensunterhalt verdienst und selbstbestimmt bist.


Damit das funktionieren kann, brauchst du ein starkes Selbstbewusstsein.

Ein Blogartikel wird hier nicht die vollumfängliche Antwort liefern, aber ich möchte dir einen Gedankenanstoß geben: Behandle deine Kunden auf Augenhöhe.

Wenn du den Satz jetzt nämlich neu definierst: ‚Der Kunde ist König‘ und du begegnest ihm auf Augenhöhe, dann macht dich das automatisch zur Königin.

Und als Königin kannst du ganz anders mit deinem Kunden umgehen, denn durch die Augenhöhe kann der Kunde dir keine Befehle mehr geben, sondern ihr trefft euch auf einer Ebene, die für euch beide gut ist. Oder ihr geht auseinander, wenn es nicht passt und du hast die Kapazitäten frei, die Kunden anzunehmen, die zu dir passen.


Wenn du mehr zu dem Thema hören möchtest, dann lade ich dich dazu ein, die aktuelle Podcast-Folge auf Spotify zu hören.

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schwieriges Thema: es geht um einen Angehörigen

Was ist, wenn es in dem schwierigen Thema um einen Angehörigen deines Patienten geht? Selbstverständlich ist dir bewusst, dass du keine Diagnose stellen kannst und deine Meinung zu dem medizinischen V

Schwieriges Thema: der Patient ahnt nichts

Wie geht man mit einem schwierigen Thema um, wenn der Patient nichts ahnt? Wie so oft, betone ich auch hier, dass es keine Patentlösung gibt. Es gibt jedoch eine gute Richtung, die es dir und deinem G

Schwieriges Thema: der Patient vermutet etwas

Im letzten Beitrag ging es darum, wie du mit schwierigen Themen umgehst, wenn dein Patient bereits Bescheid weiß. Dabei haben wir festgehalten, wie wichtig es ist, dass du den Raum für Gefühle und Ged

コメント


bottom of page