top of page
Suche
  • AutorenbildJulia Ramos

Was ist meine Philosophie?

Verkaufen ist nichts, was man lernen muss, denn das kann jeder. Es geht viel mehr um die Fähigkeit, die richtigen Kunden auszuwählen, mit denen eine Zusammenarbeit nicht nur Freude macht, sondern auch finanziellen Erfolg bringt.

Deswegen ist meine Philosophie, dass durch den richtigen Umgang mit den Kunden die Freude und der Erfolg ins Business kommen.


Wenn du verstehst, wie du Gespräche mit deinen Kunden aufbaust, dann kommt es erst gar nicht zu unschönen Diskussionen, die dich an den Rand der Verzweiflung treiben. Die richtigen und passenden Kunden werden dir durchdachte und interessierte Fragen stellen, welche du gerne und selbstbewusst beantworten wirst. Und solltest du doch an einen Gesprächspartner geraten, der versucht, dich in Diskussionen zu verwickeln, dann kannst du dies als Manipulationstaktik erkennen und weißt, dass es hier nicht um einen Kunden für dich handelt.

Dieses Selbstbewusstsein zieht deine passenden Kunden an, während es gleichzeitig die falschen Kunden abstößt.


Warum ist mir das so wichtig? Warum ist mir deine Kundenbindung wichtiger, als dass du möglichst viele Verkäufe erzielst?

Weil nach dem Verkaufen die Zusammenarbeit losgeht!

Und das übersehen viele Business-Ladys, die nur darauf aus sind, möglichst viel zu verkaufen, weil sie so möglichst viel Geld verdienen können. Diese Taktik, blind an jeden zu verkaufen funktioniert maximal für Mitarbeiter von Unternehmen, deren einzige Aufgabe der Verkauf ist.

Wenn du jedoch solo-selbstständig bist, dann arbeitest du mit den Menschen zusammen, denen du etwas verkaufst. Wo soll dich denn eine tolle Verkaufstaktik hinbringen? Ich kann dir ans Herz legen, dass für den dauerhaften Erfolg deines Business die Kundenbindung eine wesentlich wichtigere Rolle spielt, als das reine Verkaufen.

Wenn du nämlich richtig gut bist und deine Kunden sehr zufrieden sind, dann empfehlen sie dich weiter und irgendwann hast du eine Warteliste von Kunden, ohne dass du verkaufen musst. Ich bin überzeugt, dass du so gut bist, dass deine Kunden dich gerne weiterempfehlen. Aber möchtest du mehr von der Art Kunden, wie du sie jetzt hast? Wenn deine Kunden dir im Moment wenig bis keine Freude bringen und die Zusammenarbeit eher anstrengend ist, dann werden diese Weiterempfehlungen auch nur ähnliche Kunden bringen.

Frage dich ganz ehrlich, möchtest du weiterempfohlen werden, weil du so günstig bist und man gut mit dir reden kann (du lässt dich schnell von deiner Meinung abbringen und tust dann, was der Kunde möchte)? Oder möchtest du weiterempfohlen werden, weil du kompetent bist und die Zusammenarbeit mit dir so angenehm ist, nicht zuletzt, weil du klare Expertin auf deinem Gebiet bist?


Zu dem Thema brennt mein Herz und ich habe noch viel mehr dazu zu sagen, deswegen lade ich dich ein, dir meine aktuelle Podcast-Folge auf Spotify anzuhören.

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schwieriges Thema: es geht um einen Angehörigen

Was ist, wenn es in dem schwierigen Thema um einen Angehörigen deines Patienten geht? Selbstverständlich ist dir bewusst, dass du keine Diagnose stellen kannst und deine Meinung zu dem medizinischen V

Schwieriges Thema: der Patient ahnt nichts

Wie geht man mit einem schwierigen Thema um, wenn der Patient nichts ahnt? Wie so oft, betone ich auch hier, dass es keine Patentlösung gibt. Es gibt jedoch eine gute Richtung, die es dir und deinem G

Schwieriges Thema: der Patient vermutet etwas

Im letzten Beitrag ging es darum, wie du mit schwierigen Themen umgehst, wenn dein Patient bereits Bescheid weiß. Dabei haben wir festgehalten, wie wichtig es ist, dass du den Raum für Gefühle und Ged

Comments


bottom of page